Liebe IG Metall:

Jetzt

weiterdenken

Wir brauchen mehr Flexibilität für

Unternehmen bei der betrieblichen

Umsetzung der Tarifverträge.

Liebe IG Metall:

Jetzt
weiterdenken

Wir brauchen mehr Flexibilität für

Unternehmen bei der betrieblichen

Umsetzung der Tarifverträge.

2

Die Attraktivität des Flächentarifvertrags erhalten.

Es ist unser gemeinsames Interesse, die Attraktivität des Flächentarifvertrags zu erhalten bzw. weiter auszubauen. Mit unrealistisch hohen Löhnen, überzogenen Forderungen und immer mehr Regulierungen laufen wir Gefahr, Betriebe aus dem Tarif zu drängen.

Ein Flächentarifvertrag muss für alle tarifgebundenen Betriebe umsetzbar sein. Dabei ist zu beachten, dass die M+E Industrie heterogen ist: Die betrieblichen Anforderungen in Branchen und Betrieben sind – unabhängig von der Konjunkturlage – sehr unterschiedlich. Ziel muss es sein, den Flächentarifvertrag so attraktiv zu gestalten, dass er eine Heimat für alle Unternehmen der M+E Industrie sein kann. Deshalb muss dieser die gesamte M+E Industrie abbilden und nicht nur diejenigen Unternehmen, denen es gut geht. Der Flächentarifvertrag muss Mindestbedingungen festlegen. Klar ist auch, dass er eine immer höhere Heterogenität abbilden muss, je weiter der Strukturwandel, z. B. aufgrund der Digitalisierung, voranschreitet.

Die Veränderungen in Technologie und Arbeitsabläufen erfordern bewegliche Rahmenbedingungen.
Deshalb sind Öffnungsklauseln zwingend notwendig. Sie ermöglichen passgenaue Adaptionen an die unterschiedlichen betrieblichen Anforderungen. Betriebe in wirtschaftlichen Schwierigkeiten müssen vereinbarte Differenzierungsmöglichkeiten schnell und einfach zur Anwendung bringen können, denn genau hierfür wurden und werden sie von uns gemeinsam ausgehandelt und vereinbart. Unsere Unternehmen brauchen Differenzierungselemente, die – sobald entsprechende Kennzahlen vorliegen – automatisch greifen. Nur so können Betriebe ökonomisch nachhaltig agieren.

Um die Tarifbindung nicht zu gefährden, brauchen wir also mehr Flexibilität für Unternehmen bei der betrieblichen Umsetzung der Tarifverträge. Deshalb sind wir aufgefordert, tarifliche Öffnungsklauseln und Differenzierungsmöglichkeiten für die Betriebsparteien zu vereinbaren.